Oruro – Uyuni

Sehr komfortabel sind wir heute, von 14:30 Uhr bis 21:20 Uhr, mit dem „Expreso del Sur“ von Oruro nach Uyuni gereist. Er fährt nur Dienstag und Freitag. Und dann gibt es noch einen zweiten Zug am Mittwoch und Sonntag, der die Strecke ab 19:00 Uhr fährt. Das sind die einzigen Personenzüge die von Oruro abfahren!

Wir haben erster Klasse in gepolsterten Sesseln mit viel Fußraum gesessen. Es gab Decken und Ventilatoren. Im Wagen liefen auf einem Fernseher mehrere Filme auf Spanisch. Außerdem gab es ein Stück abgepackten Kuchen und eine Tetrapackung Saft. Die zweite Klasse unterscheidet sich von der Ersten mit kleineren, nicht so gemütlichen Sitzen, war aber auch alles schön sauber. Abends sind wir im Zugrestaurant (40 Plätze) Essen gegangen. Der Steward kocht alles frisch auf offener Flamme ( hat gerade Kartoffeln geschält). Es war gut was los. Wir haben das letzte Omlett mit Gemüse bekommen und die letzten 2 Dosen Bier. War lecker.

Die Zugfahrt an sich bot einen tollen Blick auf die Landschaft. Große Wasserflächen neben der Strecke, wo der Zug Flamingos aufscheuchte, Hunde, die mit dem Zug um die Wette rannten, viele Lamas, die sich nicht stören ließen. Die Berge im Hintergrund, Steppe, Weite und einen schönen Sonnenuntergang. Wir haben auch eine bunte Mischung sehr netter Leute im Zug kennengelernt. Japaner, Kanadier, Chinesen, Österreicher, Argentinier, Chilenen und eine Ex-Bremerin. Vielleicht sehen wir den ein- oder anderen auf unserem kommenden 3-Tagestrip wieder.

Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.