Simon ´s Town – Kap Halbinsel – Shipwreck Trail

Beim Frühstück haben wir einen Wal im Ozean gesichtet! Das Wetter war heute Morgen stürmisch und regnerisch, hat sich dann aber aufgeklart, so dass wir zu einer Wanderung zur Thomas T. Tucker aufgebrochen sind. Dazu muss man erstmal wieder in den Nationalpark fahren. Das Wrack liegt an der Atlantikküste der Kap Halbinsel. Der Start ist am Olifantbos Beach Parkplatz. Wir haben den mittleren Trail aus drei Vorschlägen gewählt, der ca 5 Km durchs Land und an der Küste entlang führt. Die Autofahrt dorthin entwickelte sich zum Game Drive. Schon an der Straße sahen wir viele Baboons die durch die Büsche liefen. Überall sind Schilder aufgestellt, die davor warnen, dass diese Affen wilde Tiere und gefährlich sind, und auf keinen Fall gefüttert werden dürfen.

Neben dem Wanderweg lag eine tote Antilope im Gebüsch.  Das Schiffswrack selbst liegt wie ein Gerippe am Strand verteilt. Die Thomas T. Tucker ist 1942 während ihrer Jungfernfahrt im Nebel hier auf Grund gelaufen. Es gibt auch noch weitere Schiffswracks auf diesem Trail am Stand zu entdecken.

Schöne Pflanzen, Blumen und Heidekraut wachsen in den Dünen. Eine Leopardenschildkröte spazierte am Wegesrand. Vogel-Strauße , ein Zebra und viele lebende Antilopen haben wir auch gesehen. Auch entdeckten wir Wasservögel wie Kormorane, Austernfischer und Möven. Auf einem Felsen nahe SimonsTown sonnten sich Seelöwen. Wieder in unserem Apartment gab es heute gebackenen Camembert und Bohneneintopf.

Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.