Sharm-El-Sheikh-Ras Mohammed NP- Snorkeling Trip

Für Heute hatten wir einen ganztägigen Ausflug in den National Park „Ras Mohammed“  ,der die größte Artenvielfalt marinen Lebens im Sinai hat, gebucht. Erst mit dem Kleinbus und anschließend mit einem Taucherboot ging es raus zu verschiedenen Riffs.

Unter anderem zum Jolanda Reef, das nach einem gesunkenen Frachtschiff benannt wurde. Man kann zwischen den Wrackteilen noch sehr gut einen Teil der Ladung erkennen, die wohl überwiegend aus Kloschüsseln bestand.

An den verschiedenen Tauch- und Schnorchelplätzen gab es neben den Korallen auch jede Menge an verschieden Fischen  Hautnah zu sehen: Riesenmuräne (bis zu 3m), Napoleonfisch (bis zu 200Kg), Thunfisch, Blaupunktrochen, Clownfisch, Papageienfisch, usw.

Als wir den Tauchplatz mit dem Boot wechselten begleiteten uns noch eine Herde Delfine ein kurzes Stück.

Alles in Allem ein toller Tag.

Das Abendprogramm haben wir ausfallen lassen und pflegen unseren Sonnenbrand.

Reiner

Kommentar von Silke zu „ein toller Tag!“:

Nicht der ganze Tag war toll. Nach dem ersten Schnorchelstop waren ungefähr 1/3 der Gäste stark Seekrank. Darunter auch mein lieber Göttergatte. Das Frühstück diente als Fischfutter. Im Wasser bei den Fischen ging es ihm gut, aber auf dem Boot hat es ziemlich geschaukelt. Am liebsten wäre er hinterhergeschwommen. Wie gut, das man sowas immer schnell vergisst!

Silke

Kommentar von Reiner zu „ein toller Tag!“:

Komisch da konnte ich mich gar nicht mehr dran erinnern.

Reiner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.