Puerto Iguazu – Wasserfälle Argentinien – Nasenbären – Plush crested Jay

Heute Morgen sind wir mit dem Linienbus ca 20 Km zum argentinischen Nationalpark Iguazu gefahren.   Im Nationalpark sind wir die Lower Cirsuit und den Upper Trail entlang gelaufen ( leicht zu wandern über asphaltierte Wege und ein paar Treppen), und hatten einen gigantischen Blick auf die herabstürzenden Wassermassen eines der neuen Sieben Naturwundern der Erde. Unvorstellbar, welche Kraft dahinter steckt. Die Wasserfälle erstrecken sich auf fast 3 Km Breite und man kommt ganz nah dran!

Mindestens genauso interessant wie dieses Wunder waren für uns die Tiere, die recht zutraulich inmitten der Touristenstürme leben. Nasenbären (Coati, Nasua) erbeuten Leckereien in den Picknick Bereichen.

Kecke „Plushed-crested Jay“- Vögel (eine Art Haubenhäher) lassen sich von Hand (mit Erdnüssen) füttern.

Außerdem haben wir ein Krokodil im Wasser gesehen und Tukane in den Bäumen. Es gibt im Park ein luxuriöses Hotel mit riesigem Infinity-Pool und Blick auf die Wasserfälle. Wir haben Olivia aus Bremen getroffen, die sich hier einen Aufenthalt gönnt und total begeistert ist. Auf unserem Rundweg fotografierten wir uns gegenseitig. Abends fuhren wir wieder mit dem Bus nach Puerto Iguazu zurück und haben uns nachdem wir im Supermarkt waren, ein Pilzrisotto gekocht.

( Bus hin- und zurück 320 ARS pP, Parkeintritt  1 Tag 700 ARS pP, 2. Tag Park 50%)

Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.