Rio de Janeiro – Gelbbrustkapuzineräffchen – Cristo Rendentor – Beach

Da wir heute schönes Wetter mit guter Sicht hatten, sind wir nach dem Frühstück mit einem Uber – Taxi zur Talstation des „Trem  do  Corcovado“ – Zug  zur  Cristo-Statue  gefahren.  Wir  waren um  9:30 Uhr  da  und  die  nächstmöglichen Tickets wären für 17:00 Uhr gewesen! Kurzentschlossen  haben  wir  Tickets  vom  “Schwarzmarkt“  gekauft,  die  vor  dem  Bahnhof  angeboten  wurden.  Sie  waren  zwar  etwas  teurer,  aber  für  11:20  Uhr.  Mit  der  Zahnradbahn  ging  es  auf  den  710 m hohen Berg Corcovado  zum  Christus  dem  Erlöser,  welcher  uns  bei  strahlendem  Sonnenschein und 34 Grad empfing.  Auf  dem  Weg  zum  Gipfel  hat  ein  Gelbbrustkapuzineräffchen  einige  Turnübungen  in  den  Bäumen  am  Wegesrand  gemacht.

Nachdem wir ausgiebig fotografiert haben und die Aussicht genossen, gab es auf der Terasse des Restaurants noch ein kühles Getränk und dann ging es wieder per Bahn abwärts.

Zwischenzeitlich bezog es sich mit Wolken, sodass man den Cristo mit dem Himmel verschmelzen sah.  Mit dem Uber fuhren wir wieder zum Hotel. Direkt danach gingen wir nur mit Badezeug und Handtuch zum Meer. Die rote Fahne flatterte zwar immer noch, aber die Wellen waren heute nicht so hoch, wir haben uns bis zum Bauch hineingewagt. Abends gab es wieder leckeren Salat und den Logenplatz an unserem Fenster. ( Uber 2 x 16 Reals, Trem-Tickets 130 Reals pP statt 79 pP).

Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.